A K T U E L L E S

(zurück zur Nachrichtenübersicht)

 

Neuzugezogenentreff im Pfarrheim St. Peter

 

 

ZUM NEUZUGEZOGENEN-TREFFEN luden am Freitag abends in Geiselhöring die katholische und evangelische Pfarrgemeinde mit der Stadt Geiselhöring ins Pfarrheim St. Peter ein. Der katholische Stadtpfarrer Josef Ofenbeck (2. von links) stellte dabei seine Gemeinde und deren Kirchen, Gruppen und Verbände, wie Pfarrgemeinderat, Kirchenverwaltung, Kolpingfamilie und Frauentreff, etwas vor und gab einen ersten Einblick in das lebendige Pfarrleben.

Über das 50-jährige Weihejubiläum der Kreuzkirche im nächsten Jahr freute sich der evangelische Stadtpfarrer Ulrich Fritsch (rechts) als er seine Pfarrei vorstellte und lud alle Christen zu den Feiern in seiner Pfarrei ein, besonders zum Taizégebet, und zum gegenseitigen Kennenlernen.

1. Bürgermeister Bernhard Krempl (links) gab mit einem Lichtbildvortrag einen kurzen Überblick über die Stadt Geiselhöring, ihre Vereine und Freizeitmöglichkeiten, die Ortsteile und städtischen Gebäude, wie zum Beispiel das Hallen- oder Freibad und die Stadt- und Pfarrbücherei. Zu diesem informativen und zugleich geselligen Abend waren aber auch alle Helfer des katholischen Pfarrfestes zu einer gemeinsamen Leberkäsbrotzeit und Kaffee und Kuchen als Dank der Pfarrei eingeladen.

 

Foto und Bericht: Manfred Bick