A K T U E L L E S

(zurück zur Nachrichtenübersicht)

 

Gottesdienste am Aschermittwoch zum Beginn der Fastenzeit

 

 

AM ASCHERMITTWOCH, mit dem die vierzigtägige Fastenzeit im Kirchenjahr beginnt, versammelten sich sehr viele Christen in der katholischen Stadtpfarrkirche Sankt Peter und Erasmus in Geiselhöring zur Abendmesse.

Stadtpfarrer Josef Ofenbeck, Pfarrer i. R. BGR Josef Schmaißer, Gemeindereferentin Monika Glashauser und Kantor Eberhard Greß stimmten mit besinnlichen, aber festlichen Gesängen und Lesungen aus der Heiligen Schrift die Gemeinde auf die vorösterliche Bußzeit ein und feierten gemeinsam die heilige Eucharistie. Wie man durch körperliches Training im Sport mit der Zeit immer bessere Leistungen erzielen könne, so sei es auch im Glauben durch die bewusste Besinnung und Ausrichtung auf Gott hin, besonders in der Fastenzeit, verdeutlichte Stadtpfarrer Josef Ofenbeck.

Als äußerliches Zeichen legten die beiden Priester und Gemeindereferentin Monika Glashauser jedem Christen der großen versammelten Gemeinde ein Aschenkreuz auf die Stirn, zu den Worten aus dem Messbuch: "Bedenke Mensch, dass Du Staub bist und zum Staube wieder zurückkehrst" oder "Bekehrt Euch und glaubt an das Evangelium".

Stadtpfarrer Josef Ofenbeck erinnerte in der Messfeier an die Worte von Bischof em. Manfred Müller, der das Kreuzzeichen als "Pluszeichen" bezeichnete, dass alles zum Positiven und Guten wende.

 

Bericht und Foto: Manfred Bick, Laber-Zeitung.