A K T U E L L E S

(zurück zur Nachrichtenübersicht)

 

Maria Lichtmess

 

 

 

MARIÄ LICHTMESS feierten in der katholischen Pfarrei in Geiselhöring am Mittwoch viele Christen mit einer festlichen Abendmesse. Eigentlich heißt dieses kirchliche Fest "Darstellung des Herrn" und erinnert an die biblische Überlieferung, als der kleine Jesus von Maria und Josef in den Tempel nach Jerusalem gebracht wurde und der greise Simeon und die Prophetin Hannah in ihm den Erlöser, das Licht der Welt, erkennen.

Bis zur Liturgiereform in den sechziger Jahren war dieses Fest in Bayern auch als "Mariä Lichtmess" bekannt. "Jesus Christus ist das Licht, das in unsere Welt hineinleuchtet und sie erhellt, sogar den Tod", brachte es der Priester auf den Punkt.

Zu Beginn der heiligen Messe segnete Stadtpfarrer Josef Ofenbeck die Kerzen für den Gottesdienstgebrauch im Kirchenjahr und die mitgebrachten Kerzen der versammelten Gemeinde.

Zusammen mit Gemeindereferentin Monika Glashauser verteilte der Seelsorger Kerzen an die Ministranten, Mitglieder des Pfarrgemeinderates, Kinder und Pfarrangehörige, um mit ihnen in einer feierlichen Lichterprozession durch das Gotteshaus zu ziehen.

Der Kirchenchor unter der Leitung von Eberhard Greß bereicherte mit Organist Sebastian Greß die Messfeier musikalisch.

Im Anschluss wurden die Erstkommunionkerzen an die diesjährigen Erstkommunikanten ausgeteilt.

 

Bericht und Foto: Manfred Bick jun., Allgemeine Laber-Zeitung.